Der L-Wurf in der 8. Lebenswoche

 

 

Fotos vom 26.06.2016

Der Samstag brachte ergiebigste Regenschauer, so dass sich das Buddelloch ruckzuck in einen Miniteich verwandelte und die Welpen nicht mehr raus zum Spielen konnten (nur noch ganz kurze Regenpausen konnten ausgenutzt werden). Für alle ein harter Tag. Dafür war dann der gestrige Sonntag so, dass die Welpen den ganzen Tag draußen verbringen konnten. Zwar hatte ich wohlweislich den Teich gesperrt (natürlich,- alles was Spaß macht wird verboten!), aber dafür konnte man prima neue Löcher graben und sich anderweitig vergnügen. Die gemeinsame Zeit nähert sich nun rasend schnell dem Ende, aber unsere Welpen werden in tolle neue Familien umziehen und sind bereit für ihr eigenes Leben. Ein bißchen Wehmut kommt langsam auf, aber auch das ist gut so und gehört dazu, die Kleinen gehen zu lassen.


 

Fotos vom 23.06.2016

Der Tag begann für die Welpen erst mal ungewohnt: kein Frühstück! Dafür ab ins Auto (da musste man dann schon mal meckern) und ab in die Tierarztpraxis. Das war ja dann schon wieder lustig: ein tolles Bespaßungsprogramm der Helferinnen. Da fielen die Piekser der Impfung und des Chips gar nicht auf. Die Augenuntersuchung haben auch brav alle über sich ergehen lassen. Gute 1,5 Stunden später waren wir dann auch wieder zu Hause und alle haben sich das verspätete Frühstück schmecken lassen. Die Autofahrt haben alle ohne Gespucke und Gesabber über sich ergehen lassen, auch wenn bei dem einen oder anderen Welpen Begeisterung vermutlich anders aussieht.

Der restliche Tag wurde im Garten mit großer Siesta und starken Erdarbeiten verbracht. Lucius hat zudem herausgefunden, dass Wasser nicht nur zum Trinken taugt, sondern man auch ganz wunderbare Buddelspiele damit veranstalten kann. Er konnte so gar nicht verstehen, dass sich meine Begeisterung darüber stark in Grenzen hielt. Draußen ist es mir ja noch halbwegs egal.... aber drinnen!!! Später habe ich dann bei gut 30 Grad die Kamera gezückt. Die Bande war zwar aktiv, aber so sehr, dass ich eigentlich ständig nur am Wechseln des Platzes war und es sehr schwierig war, halbwegs brauchbare Bilder zu machen. Dazu grummelte es bereits unheilvoll im Hintergrund und es bewölkte sich zusehends. Daher habe ich am Schluss lieber die Kamera beiseite gelegt und zugesehen, dass Welpen und Zubehör trocken verstaut wurden. Die Begeisterung bei den Welpen hielt sich darüber allerdings in Grenzen, sie wären wohl lieber noch draußen geblieben.

 


 

   
© Collies of the biscuitbox